NewsStrompreiserhöhungen

aktuell in Österreich

Strompreis-Hoch macht Photovoltaik-Anlagen für Unternehmer noch attraktiver! Gewerbetarif: 11-12 ct/kWh; Photovoltaik: 6,5 – 7ct/kWh
Eine Tarif-Erhöhung beim Strom hatte sich schon seit mehreren Monaten abgezeichnet. Per 1. Juli hat die Salzburg AG als erster Landes-Energieversorger schließlich die Tarife um durchschnittlich 2,69 Euro brutto pro Monat für Strom bzw. 3,17 Euro für Gas angehoben. Anfang dieser Woche kündigte nun auch die EnergieAllianzAustria aus Wien Energie, EVN und Energie Burgenland eine durchschnittliche Erhöhung der Tarife um 5 bis 6 Prozent bei Strom und 2 bis 3 Prozent bei Gas an – wirksam mit 1. Oktober.

Der aktuelle Strompreis liegt an der EEX Strombörse bei ca. 5,5ct / kWh - im Vergleich zum 5 Jahres-Tiefpunkt bei 2,1 ct /kWh. Der Energiepreis bei den Versorgern setzt sich aus dem Strompreis, der Netzgebühr sowie den Steuern zusammen.

Dabei kommt jeder Position ca. 1/3 zu. Das bedeutet nach aktuellem Stand rangiert der Gewerbetarif von ursprünglich ca. 10 ct/kWh (Stand 2015-2017) zukünftig
eher bei 11ct/kWh - 12 ct/kWh unter der Voraussetzung, dass keine längerfristigen Verträge bestehen.
 
Im Vergleich dazu sinken die Herstellungskosten für Sonnenstrom (Photovoltaik) stetig.
Die aktuellen stabilen Gesamtkosten über einen Betrachtungszeitraum von 15 Jahre liegen bei Sonnenstrom ca. bei 6,5 - 7,0 ct/kWh abhängig von der Größe der
Photovoltaik-Anlage.