Sonnenenergie LoferAlle Fakten

Größte PV-Aufdachanlage Salzburgs

Fakten:

> 3.200 m2 Modulfläche
> Knapp 500 kWp Gesamtleistung
> Gründung der „Sonnenenergie Lofer“ (3 Gesellschafter)
Im Sommer 2013 wurde als Gemeinschaftsprojekt von Meiberger Holzbau, Rier Entsorgung und Heizwerk Lofer eine der größten PV-Aufdachanlagen Salzburgs installiert und unter der Projektgesellschaft „Sonnenenergie Lofer GmbH“ in Betrieb genommen.
Initiator Walter Meiberger von Holzbau Meiberger hatte zum Ziel, seine Niedrigstenergie- und Passivhäuser an einem energieautarken Standort zu produzieren. Gemeinsam mit den unmittelbaren Betriebsnachbarn Rier Entsorgung und Heizwerk Lofer sollte mit „Solarer Energie“ ein umweltfreundliches und zugleich ertragreiches Energiekonzept entwickelt werden.
1 /

Der Start

Die Umsetzung

Projektkoordination

Feedback

In einem Erstgespräch mit Mag. Roland Haslauer ...

... und seinem Team von der GFB Green Business Solution wurden Motive und Ziele definiert. Die anschließend durchgeführte Feasibility-Studie lieferte die nötigen Daten und Fakten für die Entscheidung, das Projekt zu realisieren.

SOL:UTION® -Ausschreibungsunterlagen

Die technische Umsetzung wurde von der GFB Green Business Solution anhand der speziell entwickelten SOL:UTION® -Ausschreibungsunterlagen ausgeschrieben, die eingegangenen Angebote wurden in einem ebenfalls speziell dafür entwickelten sol:ution-Clearingverfahren ausgewertet. Parallel dazu wurde von der GFB Investment ein Finanzierungsmodell entwickelt und von der GFB Steuerberatung die „Sonnenenergie Lofer GmbH“ gegründet.

GFB Green Business Solution

war mit der Projektkoordination der gesamten Anlage betraut – bis hin zur Abnahme durch das Land Salzburg oder der Einschulung der Feuerwehr durch den technischen Lieferanten. 

Walter Meiberger

„Es war eine ausgezeichnete Zusammenarbeit. Auch meine Partner waren sehr beeindruckt. Ohne das GFB Green SOL:UTION® Team wären wir nie so weit gekommen.“