ENJOY… more than just a car!

Neue Mobilität! Die Wertschöpfungskette neu denken.

Diese Idee hatte Roland Haslauer schon frühzeitig. Damals begann sich die Revolution bereits abzuzeichnen: Es gab Photovoltaik-Module, Ladesäulen, erste e-Fahrzeuge und Pioniere, die sie genutzt haben.
Roland Haslauer, der Geschäftsführer der GFB Wirtschaftsberatung aus Zell am See im Bundesland Salzburg, baut mit einem Team aus 26 Spezialisten, hauptsächlich aus der Region, ein e-Fahrzeug. Das klingt verrückt. Ist es das?

Ein solares regionales Lifestyle-Fahrzeug

Das Ziel war, ein eigenes Fahrzeug mit eigenen Bauteilen bzw. Produktion zu entwickeln. Das heißt letztendlich Geld bzw. Kaufkraft für die Region.

„Ich erwarte mir durch unser Projekt eine beschleunigte Entwicklung der E-Mobilität durch den Wettbewerb zwischen den historischen Zentrallösungen und neuen dynamischer Regionallösungen, die ja von Natur aus dezentral sind. Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass zentrale Systeme sich zunehmend schwer tun und lokale/regionale Systeme eine substanzielle Renaissance erleben“, meint ENJOY Mastermind Roland Haslauer.

INNOVATIVE KERNINHALTE

Lifestyle

Ein Fahrzeug, dass dem modernen Lifestyle entspricht – außergewöhnlichen Fahrspaß und spannende Features mit einem guten Gefühl der Umwelt gegenüber.

Cradle to Cradle

Einsatz natürlicher Materialien und eines größtmöglichen Anteils 100% abbaubarer Teile.

Simplify

Reduktion auf der ganzen Linie: Verständlich und klar in Design und Funktion ist der ENJOY das Gegenteil von komplex. Und natürlich steht er für eine dramatische Reduktion der Teile: 6500: 1200 das heißt ca. 80 % weniger.

Biomimics

Back to the roots: Die Natur als Lehrmeister in Sachen Flow, Effizienz und Material verdrängt Industrial Engineering.

Regionale Produktion

Schaffen von regionaler Wertschöpfung durch Nutzung von Hightech-Entwicklungen, die eine dezentrale Produktion ermöglichen.

3D-Druck

Your Content Goes Here

Durchschlagende Prozess-Innovationen mittels 3D-Druck. 180 Materialien, in unglaublicher Präzision, mit weitreichenden Folgen – eine Revolution.

Modulsystem/ Baukastenkonzept

Basiskomponenten, die zu maßgeschneiderten Lösungen kombiniert bzw. jederzeit erweitert werden können.

Local Power

Mit der Kraft und dem Know-how der Menschen werden Jobs geschaffen, wird Geld und  Wertschöpfung in die Region geholt.

Begeisterung

Mit Menschen, die Spirit haben, die leidenschaftlich sind und die sich mit ihrer Begeisterung gegenseitig pushen.

Muss ein Fahrzeug aus der Großindustrie kommen?

Oder bietet die neue Technologie die Chance, ein e-Fahrzeug in lokalen und regionalen Fertigungsstätten, mit regionalen innovativen Köpfen, straffen Prozessen und modernsten Produktionstechnologien zu bauen? 

Diese Fragestellung ist auf dem Papier nicht zu lösen: Es braucht Praxis. Deshalb wurde ein Auto in Einzelteile zerlegt, analysiert und auf Nutzen hinterfragt. Anschließend wurden Teile optimiert, neue Technologien eingesetzt, überraschende Lösungen gefunden und schließlich nur mehr Teile und Baugruppen eingesetzt, die man für den ENJOY, ein Zukunftsfahrzeug, wirklich braucht.

Neu gedacht!

Es geht in Zukunft nicht darum, einen herkömmlichen Motor durch einen e-Motor, einen Tank durch eine Batterie zu ersetzen. Analysiert, zerlegt und neu gedacht wurde beim Entwicklungsprozess des ENJOY das gesamte Fahrzeug. In diesem Zuge wurden ebenso Strategien für moderne Mobilitätslösungen entwickelt. Die Ergebnisse sind innovativ, überraschend und inspirierend.

INNOVATIVES IM EXTERIEUR/INTERIEUR

Biometric

Der Mensch steht beim ENJOY im Mittelpunkt. Mit seinem Fingerabdruck, mit seiner Iris – ab heute ist der Mensch selbst der Schlüssel.

Dashboard

Das Dashboard, das antwortet: Auf den Fahrstil, auf die Geschwindigkeit, einfach darauf, wie man fährt – das ENJOY-Beziehungsbarometer.

Biogenes Innenleben

Superschlanke Leichtbausitze aus Holz ermöglichen nicht nur ein ungeahntes Platzangebot, sondern sehen unglaublich stylish aus – durch die Kombination mit Sisal und regionalem Loden entsteht ein tolles mobiles „Wohngefühl“.

Verdeckte Radkappen

4 unsichtbare Räder gibt es nur beim ENJOY, meinen die Herren vom Patentamt. Eine ganz besondere Herausforderung für Aerodynamik, Gewicht und Design.

Integrierte Leuchten

Leuchten „undercover“ – damit entsteht eine „fließende“  Oberfläche ohne Fugen und Kanten.

Flügeltüren

Der ENJOY hebt ab – dynamische Flügeltüren als signifikantes Zeichen: Die E-Mobilität setzt zum Höhenflug an.